KDFB

Geschäftsstelle geschlossen

Die Geschäftsstelle ist am 29.11.2021 geschlossen.

Ab Dienstag, 30.11.2021 sind wir zu den üblichen Bürozeiten wieder für Sie da.

Hochwasserhilfe

Stellenausschreibung

Gesucht wird eine*n Referent*in des Vorstands (geringfügige Beschäftigung oder Teilzeit 10 Std./Woche) zum 01.11.2021 oder später.

 

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Im Rahmen des Festjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" bot der ZV Prüm am 13. Oktober eine Fahrt nach Trier an.

Am Vormittag bestand die Möglichkeit, die Sonderausstellung "Orte jüdischen Lebens in Trier" zu besuchen. Am Nachmittag folgte eine Führung durch die Synagoge in Trier und ein Besuch des alten jüdischen Friedhofs.

Den ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Aktionstag "Wasser" des ZV Prüm

Am 06. Oktober fand in Prüm ein Aktionstag zum Thema "Wasser" statt. Lesen Sie hier den Bericht des ZV Prüm.

Neuer Vorstand des ZV Hillesheim

Neuer Vorstand des ZV Hillesheim

Am Freitag, 1. Oktober 2021 hat die Mitgliederversammlung des KDFB-Zweigvereins Hillesheim für vier Jahre einen Vorstand gewählt. Als 1. Vorsitzende wurde Annemarie Schlösser, als Kassenwartin Anita Römer und als Beisitzerinnen Hildegard Krüger und Stefanie Peters (auch als Geistl. Beirätin) gewählt. Die Aufgabe als Kassenprüferinnen übernehmen Katharina Perings und Maria Schneider.
Die Vorsitzende dankte Birgit Knauer, die viele Jahre zuverlässig die Kasse geführt hat, sowie Maria Kessler und Gisela Finken für ihre wichtige Aufgabe als Kassenprüferinnen.

Die Wahlleitung übernahm die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreis Vulkaneifel, Frau Doris Sicken. Sie stellte sich und ihre Arbeit den anwesenden KDFB-Frauen vor.

Wallfahrt zur Frauenfriedenskirche in Frankfurt am Main

Am Samstag, 16. Oktober 2021 fand die Wallfahrt des KDFB DV Trier e.V.  zur Frauenfriedenskirche in Frankfurt statt.

Infolge des 1. Weltkrieges entwickelte Hedwig Dransfeld, die ehemalige Vorsitzende des KDFB, 1916 den Plan zum Bau einer Frauenfriedenskirche, "den Gefallenen und den Toten zum Gedächtnis, den Lebenden zur Mahnung.".
Dank zahlreicher Spenden und nach einigen Verzögerungen konnte die Kirche 1927 gebaut und 1929 eingeweiht werden.

SolidAHRität im Frauenbund

Herzlichen Dank für die zahlreichen und großzügigen Spenden.
Da viele auch praktische Hilfe im Ahrtal leisten wollen, finden Sie hier eine Aufstellung, die wir stetig erweitern werden.

Hochwasserhilfe

Bild: www.pixabay.com

Im DV Trier haben uns erfreulich viele Anfragen von DVs und ZVs erreicht, die gerne für die Opfer der Hochwasser in unserem Bistumsgebiet spenden möchten, um die große Not der von den Überflutungen betroffenen Menschen zu lindern.

Für diese Zeichen der praktischen (Frauen-)Solidarität sagen wir Ihnen allen schon heute ganz herzlichen Dank!

In unserem Bistum sind verschiedene Regionen (Mosel, Kyll, Ahr) in unterschiedlicher Wucht von den Überflutungen betroffen.

Wir möchten die Spendengelder, die Sie uns anvertrauen, an Organisationen weiterleiten, die sich speziell an Frauen oder Familien wenden. Über die Verwendung der Spendengelder werden wir selbstverständlich berichten.

Unsere Bankverbindung für Ihre Spenden:
IBAN: DE31 3706 0193 30055460 19
BIC:   GEMODED1PAX

Wir stellen gerne eine Spendenbescheinigung aus. Bitte teilen Sie uns dazu im Verwendungszweck neben "Hochwasserhilfe" auch Ihre Adresse mit.

 

Spende des ZV Hillesheim

Wie die Fotos zeigen, haben Frauen des Zweigvereins Hillesheim über 100 Krautwische gebunden, die nach Segnung im Gottesdienst an Mariä-Himmelfahrt gegen eine Spende angeboten wurden. Der Betrag in Höhe von 457,65 € wird in diesem Jahr für Frauenprojekte im Hochwassergebiet auf das Konto des DV Trier e.V. überwiesen.

Außerdem hat der Vorstand des ZV Hillesheim einstimmig entschieden, dass 1.000,00 € aus den Rücklangen an diese Spendenaktion überwiesen werden.

Herzlichen Dank an den ZV Hillesheim!

Spende des ZV Pleiskirchen

Der KDFB ZV Pleiskirchen hatte einen Kuchenverkauf im Pfarrheim organisiert und unterstützt damit den DV mit einer Spende für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe. Durch den Kuchenverkauf und Spenden kam eine Spendensumme von 2.380,00 € zusammen.
Herzlichen Dank an den ZV Pleiskirchen!

Von links: Monika Kallmaier, Anita Lohr, Gerti Wimmer
Papiertasche zur Kuchenausgabe mit Spendenglas

Beate Born mit der Bistumsmedaille geehrt

Foto: Inge Hülpes
Foto: Inge Hülpes
Foto: Inge Hülpes

Im Rahmen der Heilig Rock Tage wurde Beate Born mit der Bistumsmedaille des Bistums Trier von Bischof Dr. Stephan Ackermann geehrt. Mit der Bistumsmedaille und der Urkunde werden Personen gewürdigt, „die durch ihr glaubwürdiges Zeugnis als Christen und ihr außerordentliches Engagement Bedeutsames in Kirche und Gesellschaft bewirkt und dazu beigetragen haben, die Kirche im Bistum als Ort gelebten Glaubens erfahrbar zu machen.“

Beate Born hat den Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) im Zweigverein in Prüm und den Diözesanverband Trier in den zurückliegenden Jahrzehnten gestaltet und geprägt. Darüber hinaus hat sie sich in zahlreichen Gremien im Bistum engagiert und ihre Expertise eingebracht.

„Es ist ein Glück, eine Frau zu sein!“, so die wiederkehrende Aussage in der Laudatio. Sehr wesentlich gestalten Frauen das kirchliche Leben: Als Engagierte in vielfältig diakonischen  Bereichen, als Katechetinnen, in der Verantwortung in einem Rat, in zahlreichen weiteren Diensten sind in der Mehrzahl Frauen die Gestalterinnen. Andererseits wird Frauen, die die Berufung zur Diakonin oder Priesterin spüren, der Zugang zu den Weiheämtern verwehrt. „Das ist ein Schmerz, den nicht nur die berufenen Frauen spüren, sondern der ins Herz der Kirche sticht und der den Leib der Kirche zusehends amputiert. Es ist ein Ärgernis, dass die vielfältigen Begabungen und Fähigkeiten von Frauen nicht die Anerkennung und Wertschätzung erfahren, die sie verdienen und dass die Charismen von Frauen der Gemeinschaft nicht angemessen zugutekommen.“, so die Vorstandsfrau Stefanie Peters.

An diesen herausfordernden Aussagen knüpfte Bischof Ackermann an. Im Bistum Trier sei man weiter und habe Frauen in verantwortlicher Position aber auch da sei noch Luft nach oben. Die Verantwortung, die Frauen bereits wahrnehmen ist nicht minder zu schätzen. Er appellierte an die Anwesenden, das eigene Engagement auch nicht kleiner zu machen, als es in Wirklichkeit ist!

Bei der anschließenden Begegnung im Domkreuzgang bestand die Möglichkeit zu vertiefenden Gesprächen. Auch wenn der Festakt Corona bedingt im kleinen Rahmen gefeiert werden musste, war es ein sehr angemessener Rahmen.

Lesen Sie hier die Laudatio.

Gebet am Donnerstag in Hillesheim

Ausgehend vom Benediktinerinnenkloster Fahr (Schweiz) will diese Gebetszeit Frauen und Männern Mut und Zuversicht schenken, die Herausforderungen und Veränderungen in der Kirche vertrauensvoll ins Wort und vor Gott zu bringen.

Jeden 3. Donnerstag im Monat um 9:30 Uhr in der Pfarrkirche Hillesheim:

  • 21. Oktober
  • 18. November
  • 16. Dezember

Termine des DV Trier e.V.

DatumVeranstaltungOrt
08.03.2021Internationaler Frauentag
10.03.2021Equal Pay Day
27.03.2021Studientag "Der Eva-Mythos"digital
29.04.2020Tag der Diakonindezentral
07.05.2021Zentrale Veranstaltung im Bistum Trier "Weiberaufstand - und was kommt jetzt?"digital
14.-16.05.2021Ökumenischen Kirchentagdigital
18.09.2021Diözesanforum "Die Ressource Wasser"Bürgerhaus - Alte Schule, Mehrener Str. 5, 54552 Schalkenmehren
16.10.2021Wallfahrt zur FrauenfriedenskircheFrankfurt am Main
06.11.2021Delegiertenversammlung mit Wahl des Vorstandes
28.11. - 05.12.2021Atempause - Inseltage auf Norderney

KDFB-engagiert

KDFB engagiert - Die Christliche Frau ist die KDFB-Mitgliederzeitschrift!

 

Neue KDFB-Präsentation:

Präsentation auf Youtube 

Das Qualitätsmanagementsystem im Bereich Bildungsarbeit der Geschäftsstelle des KDFB DV TRIER ist durch die proCum Cert GmbH Frankfurt zertifiziert nach QVB Stufe A.